Ein Schweinchen namens Napoleon

Spiegel Online hat skurille Rechtsfälle gesucht und diesen hier gefunden:

In Frankreich ist es gesetzlich untersagt, ein Schwein “Napoleon” zu nennen.

Aha, “gesetzlich”. Wirklich? Die Behauptung taucht ausschließlich in den einschlägigen “Dumb Laws”Listen auf, die niemals ihre Quellen nennen. Ansonsten: Fehlanzeige. Der Name “Napoleon” wird in den aktuellen französischen Gesetzen nur noch im musealen oder numismatischen Zusammenhang verwendet, von Tiernamen oder sonstigen Beleidigungen steht da nichts (viel Spaß auch bei der Suche nach “empereur” oder “roi”). Zur Beleidigung nach geltendem französischem Recht siehe hier. Der Code Penal von 1810 (englische Version) bestrafte Majestätsbeleidigung (lèse-majesté) nur bei einem Attentat oder einer Verschwörung (complot) gegen das Leben oder die Person des Kaisers (Art. 86). Vielleicht gab es zu Napoleons Zeiten mal ein entsprechendes Gerichtsurteil, aber das wäre erstens wenig überraschend, zweitens kein “Gesetz” und drittens keine Handlungsanweisung für heutige Ordnungs- oder Strafverfolgungsbehörden.

Ob die Redaktion all dies bedacht hat? Hat sie bessere Quellen gefunden? Ich glaube nicht. Die ganze Geschichte ist wohl eher eine urbane Legende – und SPON ist darauf hereingefallen.

Ein klarer Fall von “Recherchophobie“.

2 Responses to Ein Schweinchen namens Napoleon

  1. scheiloranch says:

    Ich fühle mich inspririert und werde wohl den Protagonisten meines Vogelromans “Adolf” nennen…🙂

    Scheilo

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: