22 Jahre Online-Persönlichkeitsverletzungen

Der bloggende Journalist Stefan Niggemeier wurde verklagt und verurteilt, weil er einen beleidigenden Kommentar in seinem Blog nicht rechtzeitig löschte. Die „entscheidenden Passagen“ des Urteils hat Niggemeier auf seiner Homepage veröffentlicht; ich wiederum habe mich bei Telemedicus damit ausführlicher auseinandergesetzt.

Zeit für einen kurzen Rückblick auf die schillernde Geschichte der Online-Persönlichkeitsverletzungen. Im Eozän der Online-Inhalte, im Januar 1986, stritt ein Staubsaugerhersteller gegen eine böse Rufschädigung, wie der SPIEGEL damals berichtete:

Über die Vorwerk-Sauger, von denen es in der Werbung heißt, sie seien “immer schnell zur Hand” und ihre Düsen gelangten “selbst an unzugängliche Stellen”, ist unter der Btx-Nummer *655322# nur Mißliches zu erfahren. Die altehrwürdige Firma wird dort, wie die Vorwerker mit äußerstem Befremden feststellten, “in Zusammenhang mit Onaniepraktiken” erwähnt.

Vorwerk mahnte den Urheber ab und verklagte ihn anschließend vor dem LG Berlin. Die ganze Geschichte mit vielen schönen Details gibt es hier zu lesen. Wie das Verfahren ausging, steht hier. Welches spätere popkulturelle Schicksal die im Artikel erwähnte “penibel recherchierte” Dissertation ereilte, hier.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: