Lass dich nicht von deinen Gefühlen leiten!

Ganz weit vorn im Wettbewerb “Zerknirschteste Fußnote in einer juristischen Arbeit”:

“Der Verfasser hat sich zu dem Fragenkomplex [Leistungszulagen für Hochschullehrer] in dem Aufsatz “Trend der Besoldungspolitik zu leistungsbezogenen Differenzierungen und Auswirkungen auf Hochschullehrer” in ZBR 1997, 260 / 263 ff. geäußert, empfindet heute aber seine Stellungnahme als zu wenig fundiert oder mit anderen Worten als vorschnell. Es war eine gefühlsbeeinflusste Stellungnahme mit zu wenig Fakten als Hintergrund. Aus dieser Situation heraus wird er sich zu der Thematik auch nicht mehr äußern.”

Summer, “Das Professorenamt im statusrechtlichen Sinne”, in: Hanau u.a. (Hrsg.): Wissenschaftsrecht im Umbruch – Gedächtnisschrift für Hartmut Krüger, Berlin 2001, S. 324, Fußnote 6.

Mit Dank an Kollegin S. für das Fundstück.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: