Die dunkle Seite des Regenbogens

Eines der berühmtesten Pink-Floyd-Gerüchte ist die Behauptung, das Album “Dark Side of the Moon” (1973) laufe erstaunlich synchron zum Film “The Wizard of Oz” (1939) – das könne doch kein Zufall sein, oder?

Vielleicht doch. Wer ca. 45 Minuten Zeit hat, klicke sich hier durch und staune, wie wenig synchron die beiden Werke sich zueinander verhalten. Wer wissen will, warum überhaupt jemand darauf gekommen ist, schaue sich hier die vier “Stellen” an.

Naja.

Dies ist ein Beitrag zur Pink-Floyd-Woche.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: