Verfassungsrecht in Reimen

Heute: BVerfG, Urt. v. 03.07.2008, 2 BvC 1/07; 2 BvC 7/07

Frei, geheim und allgemein,
sollen unsre Wahlen sein.
Gleich und auch unmittelbar
stellt das Grundgesetz sie dar.

Das Wahlgesetz soll danach trachten
den Wählerwillen zu beachten.
Ein negatives Stimmgewicht?
Das Grundgesetz erlaubt es nicht!

Drum ist das Gesetz zur Bundestagswahl
alles andere als legal!
So entschied es das höchste Gericht
in Erfüllung seiner vornehmen Pflicht.

Doch gilt das Gesetz
erstmal weiter jetzt
und dient als Behelf
bis 2011.

Zur Pressemitteilung des BVerfG

4 Responses to Verfassungsrecht in Reimen

  1. TK says:

    Applaus! Applaus! Applaus!

  2. Malte S. says:

    Moin,

    schön gechrieben und Applaus wert🙂
    Würde die Verse gerne – natürlich mit Autorenangabe – auch auf meinem Blog veröffentlichen. Im Notfall tuts auch ein Link. Es wäre nett, wenn Du / Sie das erlauben würdest / würden.

    Mit besten Grüßen
    Malte S.

  3. Adrian says:

    Großartig!🙂

  4. […] eine kurze und prägnante Zusammenfassung des BVerfG-Urteils zum Wahlsystem aus dem Blog von Bernie.1: Frei, geheim und allgemein, sollen unsre Wahlen sein. Gleich und auch unmittelbar stellt das […]

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: