Alles hat ein “End”, nur die…

end

“End” ist ein begehbares Riesenkunstwerk von Gregor Schneider am Museum Abteiberg in Mönchengladbach. Alle drei Minuten wird genau ein Besucher eingelassen, der dann alleine abwechselnd durch völlige Dunkelheit wandelt, seltsame Räume betritt, steile Leitern hinabsteigt und über morbide Plastiken stolpert. “Mysteriös und ein wenig unheimlich” ist es dort drinnen. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Beim Eröffnungsfest am 8. November gab es Bier, Würstchen, Kaffee und rheinische Riemchentorte. Es spielte die Showband des Mönchengladbacher Karnevalsvereins.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: