Dissertationsstatistik (2)

27. February 2009

Vereinbarter neuer Fertigstellungstermin:
01.03.2009, 0:00 Uhr

Tatsächlicher neuer Fertigstellungstermin:
26.02.2009, 18:30 Uhr

Seiten (Arial, 1,5-zeilig):
242

Wörter:
59.794 (48.564 ohne Fußnoten)

Fußnoten:
846

Mich selbst zitiert:
28x

Einträge im Literaturverzeichnis:
156

Gliederungspunkte im Inhaltsverzeichnis:
134

Vorher in diesem Blog: Dissertationsstatistik. Demnächst mehr dazu. Jetzt: Wochenende!


Ret Marut

15. February 2009

Bernd Michael Lade ist Schauspieler. Bekannt wurde er vor allem als sympathischer Teil des mittlerweile pensionierten Kommissarduos Kain und Ehrlicher, deren letzten “Tatort” knapp 8 Millionen Zuschauer sehen wollten.

Lade ist auch Musiker. Zum Konzert seiner Band “Ret Marut” im Cottbuser Gladhouse kamen gestern ca. 80 Leute:

retmarut
Ret Marut im Gladhouse, Cottbus

Ret Marut spielen “Post-Punk”, ziemlich guten sogar. Sie beherrschen ihre Instrumente, sie können singen, und ihre Texte sind nicht nur nicht peinlich, sie sind zum Teil sogar richtig gut, ideologischer Überbau hin oder her. Gegen das fast leere Gladhouse kamen sie trotzdem nicht an.

Warum das fast niemand sehen wollte? Vielleicht lag es nur daran, dass das Gladhouse kaum Werbung für das Konzert gemacht hat. Womöglich aber fehlt einem bekannten Schauspieler mit rundfunkgebührenfinanzierter Festanstellung einfach die nötige street credibility. Das wäre allerdings schade.


Aktuelles Lexikon (2)

11. February 2009

Wilhelmsschrei, der, -s, -e: Geräusch, das →Chefredakteuren entfährt, wenn sie feststellen, dass auch ihre Redaktion den Falschinformationen eines Wikipedia-Clowns aufgesessen ist.

Hier anhören

Jetzt müsste nur noch der Wikipedia-Eintrag entsprechend ergänzt werden.

Nachtrag: Die Titanic hat das zugrunde liegende Phänomen anschaulich illustriert (via)


Verfassungsrecht in Reimen (2)

6. February 2009

Heute: Föderalismusreform II

Die Ordnung im Bundesstaat
Wird uns allmählich zu fad
Wir müssen was Neues probieren
Das Grundgesetz modernisieren
Auf den Prüfstand stell’n jede Norm:
Föderalismusreform!

Wir haben auch schon was erreicht
Das war sogar relativ leicht
Die Kompetenzen sind neu markiert
Artikel 75 kassiert
Jetzt also nochmal von vorn:
Föderalismusreform!

Und diesmal geht es um’s Geld
Das jeder gerne behält
Wir wollen bei Bund und Ländern
Das Finanzgefüge verändern
Die Erwartungen sind enorm:
Föderalismusreform!

Doch halt! Was ist denn da los?
Streiten da Steinbrück und Glos?
Oh weh! Sie sind sich nicht einig!
Der Weg zur Reform, er war steinig
Doch am Ende sehn wir voller Zorn:
– ein Reförmchen.

Vorher in diesem Blog: Verfassungsrecht in Reimen